Das geheime Vermächtnis: Roman by Katherine Webb

By Katherine Webb

Zwei Schwestern, ein brennendes Geheimnis und eine düstere Vergangenheit …

Nach dem Tod ihrer Großmutter erben die Schwestern Erica und Beth das intestine Storton Manor im englischen Wiltshire. Jahre sind vergangen, seit sie den herrschaftlichen Landsitz zuletzt betraten, zu schmerzhaft sind die Erinnerungen an ihre Kindheit, als ihr Cousin Henry mit zwölf Jahren spurlos verschwand. Doch die Vergangenheit lässt Erica nicht los. Sie liest alte Briefe ihrer Großmutter und gerät immer tiefer in den Bann eines Familiengeheimnisses, das offenbar seit Generationen auf Storton Manor gehütet wird …

Show description

Read or Download Das geheime Vermächtnis: Roman PDF

Similar women's fiction books

The Baker's Apprentice: A Novel

The sequel to Judith Ryan Hendricks' soaking up debut novel, Bread AloneHaving stumbled on her calling, Wynter Morrison is glad approximately her new occupation in Seattle as a baker -- cherishing the lengthy days spent making bread and the comforting rhythms of the Queen highway Bakery. nonetheless, she struggles with the legacy of her failed marriage and together with her new boyfriend Mac's reluctance to percentage his mysterious earlier.

Five Quarters of the Orange (P.S.)

Whilst Framboise Simon returns to a small village at the banks of the Loire, the locals don't realize her because the daughter of the notorious girl they carry chargeable for a tragedy throughout the German career years in the past. however the earlier and current are inextricably entwined, rather in a scrapbook of recipes and thoughts that Framboise has inherited from her mom.

Emotionally Weird

A hilarious and completely unique novel approximately moms, daughters, and love, via the writer of existence After lifestyles. On a weather-beaten island off the coast of Scotland, Effie and her mom, Nora, take safe haven within the huge, mouldering apartment in their ancestors and inform one another tales. Nora, at the start, recounts not anything that Effie particularly desires to hear--like who her genuine father used to be.

Fallen Women in the Nineteenth-century Novel

Nineteenth-century sexual behavior used to be now not all that various from its twentieth-century identical, however the conventions less than which this behavior was once mentioned have been very varied. Fallen girls within the Nineteenth-Century Novel examines the best way the nice nineteenth-century novelists controlled to claim whatever new and actual and significant approximately sexual behaviour despite, or even as a result of, ideas which dictated that the recording of this behaviour should still mix the maximum discretion and deep disapproval.

Extra info for Das geheime Vermächtnis: Roman

Sample text

Ich schiebe die Hand hinter das Kopfteil, und meine Finger tasten sich an den senkrechten Streben hinab, bis ich es finde. Es ist brüchig, hart und staubig. Das Stückchen rotes Kunststoffband, das ich von einer Schleife auf einem Geburtstagsgeschenk abgeschnitten habe. Ich habe es hier festgebunden, als ich acht Jahre alt war, um ein Geheimnis zu haben, von dem nur ich allein etwas wusste. Dann konnte ich immer daran denken, wenn wir wieder zur Schule gingen. Ich konnte es mir vorstellen, verborgen, unberührt, während das Zimmer geputzt wurde und Leute kamen und gingen.

Sie ging sehr zärtlich mit ihm um, denn ihre Hände waren sich ihrer Liebe zu dem Kind bewusst, wenngleich ihr Verstand sie nicht fassen konnte. Doch sie wickelte den Kleinen nicht darin ein. Stattdessen stülpte sie den Kissenbezug um wie einen Sack und trug das Baby darin hinaus wie ein Wilderer seine Beute. Tränen, die aus tiefstem Herzen kamen, liefen ihr übers Gesicht. Aber sie durfte nicht zögern, sie durfte sich nicht erlauben, ihn wieder zu lieben. Draußen regnete es in Strömen. Caroline lief mit schmerzendem Rücken und kribbelnder Kopfhaut über den Rasen und glaubte, die Blicke des Hauses auf sich zu spüren.

Meredith, die im Tod zur Philanthropin wurde – verkehrte Welt. Jetzt gehört das Haus also uns, aber nur für kurze Zeit, denn ich glaube nicht, dass wir es lange ertragen können, hier zu wohnen. Dafür gibt es einen Grund. Wenn ich versuche, ihn direkt ins Auge zu fassen, löst er sich auf wie Nebel. Nur ein Name taucht daraus auf: Henry. Der Junge, der verschwand, der einfach nicht mehr da war. Was ich jetzt denke, als mir vom Blick hinauf in die kahlen Zweige schwindlig wird … Ich glaube, ich weiß es.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 29 votes